Der Stromverbrauch

Der Stromverbrauch

Plasmafernseher

Je heller der Bildinhalt und je höher der Kontrast eingestellt ist, desto höher ist der Stromverbrauch von Plasma-TVs. Ab Werk ist der Kontrast fast immer übertrieben hoch justiert, damit das Bild im hellen Verkaufsraum möglichst strahlender und brillanter aussieht als das der Konkurrenten. Für das Kino zuhause ist das oft gar nicht so vorteilhaft – entweder überstrahlen helle Bildinhalte, oder die Elektronik verzerrt die Gammakurve (Helligkeit der Graustufen). Mit einem korrekt eingestellten Kontrastwert wirkt das Bild viel natürlicher, und der Stromverbrauch reduziert sich etwa um ein Viertel (dies ist von Gerät zu Gerät unterschiedlich).

LCD-Fernseher

Bei LCD-TVs hat der Kontrastwert keinen Einfluss auf den Stromverbrauch. Allerdings bieten fast alle Geräte die Möglichkeit, die Hintergrundbeleuchtung zu verringern. Leider hat fast jeder Hersteller eine eigene Bezeichnung für diese Funktion (Hintergrundlampe, Panelhelligkeit und andere). Bei einigen Geräten funktioniert dies stufenlos, andere haben zum Beispiel „hell, mittel, dunkel“ zur Auswahl. Je dunkler die Panelbeleuchtung ist, desto besser ist der Schwarzwert. Zum Filmegucken am Abend ist die niedrigste Leuchtstärke oft völlig ausreichend. Je nach Hersteller und Modell kann der Stromverbrauch des Gerätes so teilweise bis zur Hälfte im Vergleich zur Werkseinstellung reduziert werden.

Plasma vs. LCD

Dass Plasma-TVs grundsätzlich mehr Strom verbrauchen als LCDs der gleichen Größe stimmt heutzutage nicht mehr. Der Stromverbrauch ist kein Grund, sich für die eine oder andere Bauart zu entscheiden.

Standby

So gut wie alle TVs der etablierten Hersteller verbrauchen im Standby-Modus deutlich unter einem Watt. Wer ein Gerät der Discounter-Marken ersteht, muss mit erheblich höherem Verbrauch im Standby-Modus rechnen (dies gilt übrigens auch für DVD-Rekorder, Settop-Boxen und so weiter).

Fazit

Den Stromverbrauch Ihres Fernsehers können Sie beeinflussen, und zwar ohne Abstriche bei der Bildqualität – im Gegenteil, bei der typischen Anwendung, also dem Fernsehen am Abend- profitiert auch noch die Bildqualität von den Stromspar-Einstellungen.