SHARP

SHARP

Die Unternehmensgeschichte von Sharp begann im Jahre 1912 mit dem kleine Metallwarengeschäft von Herrn Tokuji Hayakawa in Tokio/Japan.

Aus diesem Geschäft mit 3 Angestellten entstand der internationale Elektronikkonzern Sharp mit derzeit über 57.000 Beschäftigten weltweit. Ihren Namen erhielt die Firma übrigens wegen dem „Ever Sharp Pencil“. Das war der Name den sich Herr Hayakawa 1915 für seine Erfindung, den ersten mechanischen Druckbleistift, ausgedachte hatte.

Heutzutage ist Sharp einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller der LCD-Technologie und elektrotechnischen Bauteilen in den Bereichen Opto-, Infrarot-, und Flash Memory-Elektronik. Die Produktpalette reicht von Consumer Electronics (Audiosysteme und LCD-Fernseher) und weißer Ware (z.B. Mikrowellengeräte) über digitale Informationssysteme (z.B. Kopiersysteme, Multifunktionsgeräte, PDAs) und Mobiltelefone bis hin zu Solarmodulen.

Im Jahre 1987 entwickelte das Unternehmen den ersten TFT-LCD-Bildschirm mit 3 Zoll Bilddiagonale. Ein Jahr später (1988) wurde der weltweit erste farbige 14 Zoll TFT-LCD-Bildschirm vorgestellt.

Seinen ersten LCD-Fernseher präsentierte das Unternehmen 1999 der Öffentlichkeit, damals noch mit bescheidenen 15-Zoll Bilddiagonale. Im darauffolgenden im Jahre 2000 führte man die ersten 28-Zoll-Breitbild LCD-Fernseher ein und widerum ein Jahr später wurde die Aquos Fernseherreihe ins Leben gerufen. Auf der CES 2007 in Las Vegas stellte Sharp den weltweit größten LCD-Fernseher mit einer Bilddiagonalen von 108 Zoll (273 cm) vor.

Derzeit ist Sharp drittgrößter LCD-Fernseher Hersteller der Welt und einer der größten Hersteller von Flüssigkristallbildschirmen weltweit. Neben Sony (teilweise), Toshiba (größtenteils) und Pioneer (alle), beziehen noch weitere Fernseherhersteller die benötigten Bildschirme für die eigene LCD-Fernseher Produktion von Sharp.

Für seine Flachbild-Fernseher Modellreihe Aquos verwendet Sharp ausschließlich eigene LCD-Technologie. Herkömmliche Röhrenfernseher werden in Deutschland nicht mehr angeboten. Plasmafernseher hatte man gar nicht im Sortiment.

Die Palette der angebotenen Aquos Fernsehermodelle reicht vom 19 Zoll Küchen-Fernseher bis hin zum 65 Zoll (165 cm) Flat-TV Riesen.